Freiwillige Feuerwehr Egmating
Freiwillige Feuerwehr Egmating 

Aktuelles 2020

Die Feuerwehr Egmating trauert um ihren langjährigen Feuerwehrkameraden und Ehrenvorstand
Georg Zimmermann
Löschmeister a.D.
 
Georg ist am Sonntag den 09.08.2020 im Alter von 66 Jahren verstorben.
Er trat am 01.01.1970 in die Feuerwehr Egmating ein. 
Über 47 Jahre leistete Georg aktiven Dienst in der Feuerwehr Egmating bevor er am 06.03.2017 in den verdienten Feuerwehrruhestand ging. 
Georg war als Gerätewart und Ausbilder für Maschinisten eingesetzt, außerdem war er über 20 Jahre 2. Vorstand der Feuerwehr Egmating. 
Wir wollen Georg in guter Erinnerung behalten und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Er hat sich um die Sicherheit der Bürger von Egmating verdient gemacht. 
 
Karl Thoma
1 Kommandant

Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Egmating wurden von den Ausbildern am 03.08.2020 zu einer ganz besonderen Übung eingeladen. Von den Ausbildern war ein großer Parkour in der Turnhalle aufgebaut worden, den es von den Kameraden zu bewältigen galt. Hierbei war sogar eine kleine aber anspruchsvolle Kriechstrecke eingebaut.

Insgesamt war es ein sehr schweißtreibender und lustiger Abend mit einem super improvisierten Hinderniss-Parkour.

Unser TLF 16/24 Tr wurde nach langer Planungszeit umgebaut. Durch die Begrenzung auf 7,5 Tonnen Gesamtgewicht, konnte der Tank bis jetzt bloß bis 1200 Liter Wasser gefüllt werden. Nun wurde der Wassertank so umgebaut, dass die gesamten 2400 Liter genutzt werden können. Auch ein Dachkasten wurde montiert, in welchem Ausrüstungsgegenstände verlastet sind. Durch den Umbau musste auch der Monitor auf dem Dach versetzt werden.

Alle Arbeiten wurden in Eigenleistung durchgeführt.

Eine Woche später wurde passend zur Jahreszeit das Thema Waldbrand geübt. Seit kurzem ist die Feuerwehr Egmating im Besitz eines Tragekorbs "Waldbrand". Dieser wird in den Sommermonaten an Stelle eines normalen Schlauchtragekorbs verlastet. Der Waldbrand-Tragekorb beinhaltet 6 Schläuche Größe D, 3 Hohlstrahlrohre Größe D, sowie einen Verteiler C auf D.

Außerdem wurde ein Wasserfass (3000 Liter) vorgestellt. Dieses ist im Besitz eines feuerwehrangehörigen Landwirtes und wurde speziell umgebaut um als Wasservorrat bei Wald- und Vegetationsbränden zu dienen.

Auch die Taktik kam natürlich nicht zu kurz.

Die Feuerwehr Egmating ist nach wie vor fleißig am Üben, natürlich unter den vorgegebenen Bestimmungen. Am 20. Juli wurde der Brand eines Baggers auf einem Hof simuliert.

So konnte ein kompletter Löschaufbau geübt werden. Im Anschluss wurde noch ein Ringmonitor aufgebaut.

2000 Euro überreichte Oliver Gehrmann von der Allianz Generalvertretung in Glonn an die Freiwillige Feuerwehr Egmating.

 

Als Versicherer kennt die Allianz die vielfältigen Risiken im Alltag – seien es Brände, Unfälle, Überschwemmungen oder Stürme. „Die Hilfe, welche die Einsatzkräfte tagtäglich leisten um Leben zu retten und Leid zu lindern, ist immens. Daher unterstützen wir gerne diese wichtige Arbeit.“, sagte Oliver Gehrmann.

 

Mit der Spende wurde eine Schmutzwasserpumpe vom Typ „Spechtenhauser Chiemsee“ angeschafft. Neben einer sehr hohen Förderleistung besitzt die Pumpe einen Tragekorb aus Edelstahl sowie ein korrosions- und seewasserbeständiges Gehäuse. „Wir sind der Allianz Deutschland AG und Herrn Gehrmann für ihre Spende sehr dankbar. Jetzt ist die Freiwillige Feuerwehr Egmating weiterhin optimal auf künftige Hochwasserereignisse vorbereitet“, so der 1. Kommandant Karl Thoma.

 

Die Spende der Allianz Deutschland AG ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. Gefördert werden unter anderem ausgewählte Projekte, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.

Trotz den ungewöhnlichen Zeiten gibt es sehr erfreuliche Nachrichten bei der Feuerwehr Egmating. Im letzten halben Jahr konnten 11 neue erwachsene Kameradinnen und Kameraden für die Feuerwehr gewonnen werden! Wir sind sehr stolz auf unseren aktuellen Mitgliederzuwachs und freuen uns weiterhin alle Interessierten bei uns begrüßen zu dürfen.

Sobald es möglich ist, wird die Grundausbildung „Truppmann“ mit den neuen Kameraden durchgeführt.

Stehend v.l.: Christian Genseder (2. Kdt.), Dominik Dottl, Maximilian Jakob, Rene Broßmann, Jan Negraschus, Christoph Krüger, Christian Kleiber, Karl Thoma (1. Kdt.)

 

Kniend v.l.: Kai Neuhaus, Rebecca Wimmer, Arlinda Aliu, Maximilian Kaiser

 

Nicht auf dem Foto: Nadja Pohl

 

Die Feuerwehr Egmating hat den Übungsbetrieb wieder aufgenommen!

Jeglicher Übungsdienst wurde

durch die Kreisbrandinspektion während der Coronakrise untersagt. Dieser Schritt wurden eingeleitet, um das Infektionsrisiko untereinander zu vermeiden und die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr nicht zu gefährden.

Seit dem 25.05.2020 ist es der Feuerwehr Egmating wieder erlaubt zu üben, jedoch unter Auflagen. Es mussten kleine Gruppen (max. 9 Leute) gebildet werden, es besteht jederzeit Mundschutzpflicht und jeder sollte sich so gut es geht vor/nach Übungen desinfizieren. Extra für die Zeit von Mai bis Juli wurde ein Übungsplan erstellt, in welchen sich die Mitglieder eintragen konnten. Seitdem wird in 4 Gruppen Montags und Donnerstags geübt. Durch diese Spaltung der Manschaft ist der Koordinationsaufwand natürlich viel größer als sonst, aber das System klappt nach wie vor sehr gut.

NEWS:

Neuer Einsatz!

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Egmating e.V.