Freiwillige Feuerwehr Egmating
Freiwillige Feuerwehr Egmating 

Einsätze 2015

 

 

 

 

59.-60. Unwettereinsätze

01.12.2015

Um 0:42 Uhr wurde die Feuerwehr Egmating zu einem "Baum

auf Straße" Richtung Siegertsbrunn alarmiert. In Folge dieses

Einsatzes wurde von der Leitstelle noch ein Bauzaun auf der

Straße gemeldet, welcher von der Feuerwehr gesichert wurde.

 

58. Erste-Hilfe (Kollaps)

28.11.2015

Um ca. 10:50 Uhr wurde die Feuerwehr Egmating mit Sirenen

und Piepser zu einem Erste-Hilfe Einsatz alarmiert. Nachdem

der Betroffene dem Rettungsdienst aus Ottobrunn übergeben

wurde, konnte der Einsatz beendet werden. 

57. Ausgelaufener Heizöltank

05.10.2015

Heute wurde die Feuerwehr Egmating kurz vor Beginn des

wöchentlichen Übungsabends mit Sirenen und Piepsern zu

einem ausgelaufenem Heizöltank in die Ehamostraße alarmiert.

Nach kurzer Zeit rückten daraufhin das HLF sowie das MZF aus.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass durch eine defekte

Pumpe eine große Menge Heizöl in den Raum gelaufen war.

Die Besitzer hatten schon einiges davon aufgesaugt somit konnte der

Boden nur noch mit Ölbindemittel bedeckt und das Haus belüftet

werden. Außerdem wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der

Brandschutz sichergestellt. Nach ca. 1 ¼ Stunden war der Einsatz

beendet und die Kameraden konnten wieder einrücken.

 

56. Unklare Rauchentwicklung hinter Maisfeld

20.09.2015

Heute zur Mittagszeit wurde die Feuerwehr Egmating zu einer

unklaren Rauchentwicklung hinter einem Maisfeld Richtung

Neuorthofen alarmiert. Das Hlf fuhr daraufhin die Einsatzstelle

an wobei schon auf der Anfahrt ersichtlich war, dass es sich

wahrscheinlich um ein Dachsenfeuer handelt. Ander

Einsatzstelle bestätigte sich die Vermutung. Da das Feuer unter

Aufsicht einer Person stand und somit alles seine Richtigkeit

hatte, konnten die Einsatzkräfte schnell wieder einrücken.

 
 

55. Motorradunfall

27.08.2015

Heute um 17:20 wurde die Feuerwehr Egmating zu einem

Motorradunfall auf der Münchnerstraße alarmiert. Ein aus

einer Einfahrt fahrender Pkw hatte den Motorradfahrer

übersehen welcher die Kollision nicht mehr verhindern

konnte. Da die Münchnerstraße der Hauptverkehrsweg

durch Egmating ist und zu dieser Zeit sehr viele Leute von

der Arbeit heimkommen musste der Verkehr über den

Birkenweg bzw. Steinweg umgelenkt werden. Des weiteren

unterstützen einige Kameraden bei der Erstversorgung des

Motorradfahrers. Nach wenigen Minuten kam der

Rettungshubschrauber ''Christoph 1'' und der Rettungswagen aus Vaterstetten. Nachdem der

Verletzte versorgt und abtransportiert war, mussten noch

ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen, sowie die

Fahrbahn gesäubert werden. Nach ca. 2 Stunden war der

Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten wieder

einrücken.

54. Ölspur Schloßstraße

02.08.2015

Den im Gerätehaus anwesenden Kameraden wurde von

mehreren Bürgern mitgeteilt, dass die Straße im Bereich

der S-Kurve vermutlich durch Kraftstoff auf rund 100 Meter

verunreinigt wurde. 3 Feuerwehrmänner machten sich

daraufhin mit dem Mzf auf den Weg zur Erkundung. Vor Ort

stellte sich heraus, dass es sich um ausgelaufenen Diesel

handelt. Da die Spur mit einem Durchmesser von bis zu

einem halben Meter doch eine beträchtliche Gefahr für alle

Zweiräder darstellte, wurden über Piepser die anderen

Feuerwehrkameraden alarmiert. Am Gerätehaus wurde der

Mehrzweckanhänger an das Mzf angehängt und alles

Benötigte mitgenommen. Außerdem rückte nun das Tlf mit

aus. Am Einsatzort wurde die Dieselspur abgestreut und

zusammengekehrt. Nach ca. einer Stunde konnte die

Feuerwehr wieder einrücken.

53. Unklare Rauchentwicklung (Waldbrand)

15.07.2015

Um 21:06 Uhr wurde die Feuerwehr Egmating mit dem Land 1

und Land 4/3 über Piepser und Sirenen zu einer unklaren

Rauchentwicklung im Wald Richtung Kastenseeon alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus dass ein 60 Kubikmeter großer

Holzhaufen im Vollbrand stand. Sofort wurde ein erster

Löschangriff unternommen um die Brandausbreitung

einzudämmen. Wegen der abgelegenen Lage wurde allerdings

beschlossen, vorsichtshalber einige Bauern mit Güllefässern,

sowie den Rückewagen des Holzrückebetriebs Georg

Zimmermann zum zerteilen des Haufens hinzuzuziehen. Mit

dem MZF wurde am Hydranten beim Kriegerdenkmal eine

"Auftankstation" für die Güllefässer und den Tank des TLF's

errichtet. Die Bekämpfung des Brandes gestaltete sich

allerdings als äußerst schwierig, da sich in dem Holzhaufen

einige Glutnester befanden. Mithilfe des Rückewagens wurde

der Holzhaufen zerteilt, mit der Wärmebildkamera kontrolliert 

und abgelöscht. Nach rund 3 Stunden konnte die Feuerwehr

wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 
 

52. Hydrant umgefahren

28.06.2015

Über die Integrierte Leitstelle Erding wurde uns mitgeteilt, dass

ein Hydrant am Hafnerweg umgefahren wurde. Nach kurzer

Erkundung durch 3 Feuerwehrler mit dem MZF konnte die

Feuerwehr wieder einrücken. 

 
 
 

51. Este-Hilfe (Schnittverletztung)

27.06.2015

Kurz vor Ende des Johannifeuers wurde die Feuerwehr

wiederum über die Leitstelle zu einem Erste Hilfe-Einsatz

gerufen, eine Schittverletzung. Es wurde wiederum die

Erstversorgung übernommen.

50. Erste-Hilfe (Atembeschwerden)

27.06.2015

Während dem Sonnwendfeuer wurde die Feuerwehr Egmating

gemeinsam mit dem Rettungswagen über Funk von der

Leitstelle Erding zu einer Person mit Atembeschwerden

alarmiert. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung und das

Ausleuchten des Sportplatzes.

 

49. Sicherheitswache Johannifeuer

27.06.2015

Die Feuerwehr übernahm wie jedes Jahr die Sicherheitswache

beim Sonnwendfeuer. Es wurde darauf geachtet, dass das

Feuer nicht auf benachbarte Gebäude oder Sträucher übergriff

und das die Menschen eine sichere Feier hatten.

 

48. Rauchentwicklung Schloßstraße

(Fehlalarm)

24.06.2015

Um 18:04 wurde die Feuerwehr Egmating zu einer unklaren

Rauchentwicklung in die Schloßstraße alarmiert. Die Feuerwehr

rückte mit dem HLF und dem MZF aus, konnte aber nach

kurzer Erkundung wieder einrücken, da keine Feststellung

gemacht werden konnte. Vermutlich haben Kinder böswillig einen

Alarm vom Telefon am Gemeidehaus abgesetzt.

47. Verkehrsunfall Auto gegen Schulbus

08.06.2015

Während des Einsatzes in Glonn, wurden die Feuerwehren zu

einem Busunglück alarmiert. Alle "freien" Rettungskräfte fuhren

sofort zur Einsatzstelle. Ein Auto war in einen

entgegenkommenden Bus gerutscht. Die Feuerwehr Egmating

übernahm die Erstversorgung des eingeklemmten und

schwerverletzten PKW-Fahrers.

 

Bericht Merkur online

45.-46. Mehrere Unwetereinsätze

08.06.2015

Durch monsunartige Regenfälle frühmorgens, kam es in der

Nachbargemeinde Glonn zu großen Überschwemmungen.

Es mussten mehrere Keller, sowie ein überschwemmtes Feld

ausgepumpt werden. Die Feuerwehr Egmating war mit dem

MZF dem Hochwasseranhänger und dem TLF ca. 5 Stunden im

Einsatz.

 

Bericht Merkur online

 

44. Strommast umgeknickt

04.04.2015

Die Feuerwehr Egmating wurde nochmal zu dem Strommast

(10.-43./2015) alarmiert. Die Straße wurde nochmals verstärkt

abgesperrt und beim Betreiber nochmal nachgefragt ob der

Strom wirklich abgeschaltet wurde.

 

10.-43. Mehrere Unwettereinsätze

31.03.2015

Das Sturmtief Niklas wütete auch in Egmating mit ungeheurer

Kraft, die Feuerwehr Egmating wurde bereits um 8:45 über

Piepser und Sirenen alarmiert. Gemeldet war ein Verkehrsunfall

"Auto gegen Baum". Daraufhin rückten die Kameraden mit dem

HLF und dem MZF aus. An der Einsatzstelle stellte sich heraus,

dass ein Autofahrer in einer Kurve gegen einen umgestürzten

und auf der Straße liegenden Baum gefahren war.

Glücklicherweise konnte der Autofahrer noch abbremsen was

dazu führte, dass der Unfall relativ glimpflich ausging. Jedoch

musste das Auto abgeschleppt werden und der Fahrer mit

einem Schock vom Rettungsdienst betreut werden. Die

Feuerwehr Egmating sperrte die Straße komplett,  reinigte sie,

zerteilte den Baum und schob ihn in den Straßengraben.

Während des Einsatzes war bereits ein weiterer Baum am

Eingang des Waldes umgekippt, welcher aber von

Privatpersonen beseitigt wurde. Nach ca. 1,5 Stunden rückten

die Einsatzkräfte wieder ein.

Rund eine Stunde nachdem die ehrenamtlichen Feuerwehrleute

wieder ihren Tätigkeiten nachgingen, wurde die Feuerwehr

erneut alarmiert diesmlamit dem Stichwort "Strommast

umgeknickt". Da jedoch der Strom im ganzen Ort ausgefallen

war und somit die Sirenen nicht und Piepser nur bedingt

funktionerten, kamen nur sehr wenige Einsatzkräfte. Der Einsatz

konte schnell abgearbeitet werden da nur abgesperrt und dem

Betreiber bescheid gesagt wurde, welcher den Strom auf dieser

Strecke abstellen sollte. Nach diesem Einsatz wurde

beschlossen dass die Ensatzkräfte im Feuerwehrhaus verweilen

sollten, da abzusehen war, da der Wind immer mehr zunahm,

dass dies nicht der letzte Einsatz bleiben sollte.Nach einer

dreiviertel Stunde "Einsatzpause" (in der sich die Mannschaft

mit Leberkäsesemmeln und Spezi stärkten) wurde die

Feuerwehr wieder alarmiert. Von da an kam Alarmmeldung auf

Alarmmeldung. Bis 22:00 Uhr arbeitete die Feuerwehr noch

rund 30 Einsätze ab, denn alle Umgebungsstraßen (Richtung Aying/Glonn/Oberpframmern/Münster/Siegertsbrunn) wurden

immerweder durch umgestürzte Bäume versperrt. Auch wurden

teilweise Dächer abgedeckt. Die Straße nach Aying wurde

jedoch im Laufe des Tages komplett gesperrt, da hier bis zum nächsten

Tag rund 50 Bäume auf der Straße lagen.

9. Brand Stadl/Scheune

15.03.2015

Heut um kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Egmating

gemeinsam mit zahlreichen anderen Feuerwehren aus dem

südlichen Teil des Landkreises zu einem Brand einer Scheune

in Adling/Glonn alarmiert. Einige anrückende Kräfte (so auch

das TLF und das MZF) konnten bereits nach der Erkundung

durch die Ortsfeuerwehr Glonn, noch auf der Anfahrt

zurückgeschickt werden, da die Scheune bereits weitestgehend

ausgebrannt war und nur noch kontrolliert abgebrannt wurde.

 

Bericht Merkur online

 
 
 
 
 
 
 
 
8. Keller unterWasser

21.02.2015

Heute wurde einigen Kameraden telefonisch mitgeteilt, dass

der Keller des Gemeindehauses voll Wasser gelaufen ist.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Bauhofs wurde der Keller

ausgepummpt.

7. Brand Bauernhof

23.01.2015

Während der Jugendübung am Freitagabend, wurde die

Feuerwehr Egmating mit Piepsern und Sirenen nach Glonn zu

einem vermeindlichen Brand eines Bauernhofes alarmiert. Die

Feuerwehr Egmating wurde gemeinsam mit etwa 10 anderen

Feuerwehren gerufen, nachdem das HLFund das TLF

ausgerückt waren, wurde durch die Ortsfeuerwehr Glonn

erkundet, dass es sich glücklicherweise nur um ein Kaminfeuer

handelt und die meisten Feuerwehren (auch die Egmatinger)

konnten wieder einrücken.

6. Verkehrsunfall Person eingeklemmt

10.01.2015

Um 12:30 Uhr wurde die Feuerwehr Egmating mit Piepser und

Sirene nach Antholing zu einem schweren VU gerufen.

Alarmiert waren auch die Feuerwehr Glonn und Baiern.

Nachdem die Ortsfeuerwehr (Baiern) am Unfallort eingetroffen

war, konnte über Funk gemeldet werden, dass keine Person

eingeklemmt war. Somit war der Einsatz für die Feuerwehr

Egmating beendet und wir konnten ins Gerätehaus einrücken.

5. Baum auf Straße

10.01.2015

Um ca. 1 Uhr in der Nacht wurde die Feuerwehr Egmating zu

einem umgestürzten Baum wieder auf der Straße richtung

Siegertsbrunn alarmiert. Nach dem Zerschneiden, dem

Wegräumen und Säubern der Straße konnten die Einsatzkräfte

wieder zurückfahren.

3.-4. Baum auf Straße

09.01.2015

Die Feuerwehr Egmating wurde um ca. 18:00 Uhr wieder

alarmiert. Wieder war ein Baum auf der Straße richtung Lindach

gemeldet, als die Einsatzkräfte gerade ausrücken wollten,wurde

von der Leitstelle ein weiterer Baum auf der Straße richtung

Siegertsbrunn gemeldet. Nach kurzer Absprache fuhr das TLF

in den Lindacher Wald, das HLF rückte richtung Siegertsbrunn

aus. Beide Bäume wurden beseitigt und die Einsatzkräfte

rückten nach ca. einer Stunde wieder ein. Jedoch sollte es nicht

lange ruhig bleiben...

2. Baum auf Straße

09.01.2015

Nach langen und kräftigen Stürmen bereits am Donnerstag

bekam die Feuerwehr Egmating am heutigen Freitag den

ersten Unwettereinsatz. Ein Baum war auf die Straße richtung

Lindach gestürtzt, die Einsatzkräfte sperrten die komplette

Straße, zerkleinerten den Baum, räumten ihn zur Seite und

reinigten die Straße. Nach ca. 45 Minuten konnten die

Einsatzkräfte wieder abrücken.

 

1. Ölspur

02.01.2015

Heute um 12:23 wurde die Feuerwehr Egmating zu ihrem 1.

Einsatz 2015 alarmiert. Gemeldet war eine Ölspur auf der

Glonnerstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte eine

ca. 2,5 Kilometer lange aber nicht besonders breite Ölspur

entdeckt werden. Das verantwortliche Fahrzeug stand in der

Einfahrt zum Sägewerk Bösmeier. Zuerst wurde der

Brandschutz am Fahrzeug sichergestellt, dann wurden die

größeren Ölpfützen abgestreut und zusammengekehrt.

Nach ca. einer Stunde war der Einsatz beendet, die Feuerwehr

konnte einrücken und die Geräte säubern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Egmating e.V.